Hartl und Kusz

Samstag, 14. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Bürgersaal, Hauptstraße 104

Der Vollmond über Nämberch

Eine musikalisch-literarische Begegnung des Autors Fitzgerald Kusz mit dem Komponisten und Pianisten Heinrich J. Hartl

Zwei Künstlerpersönlichkeiten begegnen sich, suchen Kontakt und treten in einen Dialog, jeder mit seinem eigenen Kosmos, eigenen Visionen und Widersprüchen. So entsteht eine Begegnung voller Überraschungen mit Platz für den spontanen Einfall, für lyrische Momente und handfeste Situationskomik des Alltags. Kurze Haikus, minimalistische Phrasen am Klavier, Geschichten und Klavierimprovisation entfalten ein lebendiges Spiel mit Worten und Tönen.

Fitzgerald Kusz, 1944 in Nürnberg geboren, ist ein Meister pointierter Poesie, die „Sprachkürze mit Denkweite“ (Jean Paul) verbindet. Die Mund-Art ist für ihn eine Kunstform, kein bloßer Dialektabklatsch. 13 Gedichtbände sind in 43 Jahren erschienen, zuletzt der Band „zwedschgä“.

Heinrich J. Hartl wurde 1953 in Deggendorf geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Nürnberg am Meistersingerkonservatorium in den Fächern Orgel, Klavier, katholische Kirchenmusik und Komposition. Seit 1985 Lehrbeauftragter der Universität Erlangen-Nürnberg, arbeitet er viel mit dem Studio Franken des BR zusammen. Zahlreiche Konzertreisen sowohl als Komponist als auch als Interpret führten ihn u.a. nach Lettland, in die Ukraine sowie nach Usbekistan.

Karten im Vorverkauf: 16 Euro, Mitglieder: 14 Euro, Schüler und Studenten: 10 Euro
Sonnen-Apotheke, Hauptstr. 71, Tel.: 0911 / 518 08 86            
Abendkasse: 18 Euro

 

copyright: ilocept - 2017