Denkmalpflege

Die Kulturfreunde organisieren nicht nur ein umfassendes Veranstaltungsprogramm, sondern engagieren sich auch in der Denkmalpflege. Seit der Vereinsgründung wurden folgende Objekte renoviert, restauriert oder saniert: Kulturscheune am Oberen Markt, zwei alte Backöfen, die historischen Gräber im Kirchhof der evangelischen Kirche, ein Grabstein in Form eines Obelisken auf dem Friedhof am Kalchreuther Weg sowie das inzwischen nicht mehr existierende Kirschenhäuschen am Stettenberger Weg. „Denkmalpflege“ weiterlesen

Kulturscheune

Kulturscheune Heroldsberg
Oberer Markt 19, 90562 Heroldsberg

Die Kulturscheune aus dem Jahre 1822 wurde vom Verein der Kulturfreunde Heroldsberg e.V. liebevoll saniert und ist aus dem kulturellen Leben der Marktgemeinde nicht mehr weg zu denken.

Die Scheune ist die ideale Location für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder andere Feste:

  • Platz für ca. 60 bis 70 Personen
  • Catering von der benachbarten Gaststätte „L‘Ancora d‘Oro“

Für Ihre Feier organisieren die Kulturfreunde auch Orts- oder Museumsführungen.

Information und Buchung:
Eberhard Brunel-Geuder, Mail, Tel.: 0911 / 518 75 35

Publikationen / Dokumentationen

Weißes Schloss Heroldsberg

Alberti Volker, Brunel-Geuder Eberhard, u.a.: Weißes Schloss Heroldsberg

Festschrift zur Eröffnung Herausgegeben von den Kulturfreunden Heroldsberg e.V., Heroldsberg 2017

Heroldsberger Zeiten

Video-Dokumentation

Aufzeichnungen über die Dürer-Ausstellung Die Kulturfreunde Heroldsberg betätigen sich inzwischen auch auf dem Feld der „Neuen Medien“. Für Interessierte gibt es aus der neuen Reihe „Heroldsberger Zeiten“ eine Videodokumentation über die Eröffnung der Dürer-Ausstellung sowie eine Führung durch die Ausstellung. (Tel.: 0911 / 518 75 35). Weitere Produktionen, u.a. über das Riemenschneider-Kruzifix in der evangelischen Kirche St. Matthäus, sind geplant.

Heroldsberg heute

Bildband über Heroldsberg

Der Bildband „HEROLDSBERG HEUTE“ zeigt den Ort, wie er sich heute präsentiert. Dieter Kaletsch hat in den letzten Jahren Tausende von Fotos gemacht: Straßenzüge, Landschaften, einzelne Gebäude, Eindrücke vom gesellschaftlichen Leben u.v.a.m. Eine Auswahl der besten Aufnahmen fand Eingang in diesen Bildband über das moderne Heroldsberg. Die Texte mit einem kurzen Abriss über die Ortsgeschichte steuerte Eberhard Brunel-Geuder bei.

Heroldsberg in alten Ansichten

Großen Anklang fand die Reihe “Heroldsberg in alten Ansichten“, für die der 1. Vorsitzende der Kulturfreunde verantwortlich zeichnet.

Alle Bildbände sind im Verlag Europäische Bibliothek, Zaltbommel, erschienen:

  • Brunel-Geuder Eberhard, Heroldsberg in alten Ansichten, Band 1
  • Brunel-Geuder Eberhard, Heroldsberg in alten Ansichten, Band 2
  • Brunel-Geuder Eberhard, Heroldsberg in alten Ansichten, Band 3

Alle Publikationen sind erhältlich bei den Kulturfreunden Heroldsberg, Tel.: 09 11 / 518 75 35.

Die Kirche St. Matthäus in Heroldberg

Heckel Karl Die Kirche St. Matthäus in Heroldsberg Hans Meyer Verlag, Scheinfeld 1998

„Publikationen / Dokumentationen“ weiterlesen

Herzlich Willkommen

Seit über einem Vierteljahrhundert sind wir bestrebt, unseren Gästen ein abwechslungsreiches, interessantes Programm anzubieten, in dem jeder etwas finden kann.

Dabei reicht die Palette der Veranstaltungen von klassischer Musik bis zur modernen Unterhaltungsmusik, beinhaltet Theateraufführungen, Lesungen und Kabarettabende – auch in fränkischer Mundart. „Herzlich Willkommen“ weiterlesen

Öffnungszeiten und Kontakt

Öffnungszeiten Weißes Schloss:
Mittwoch: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr
Freitag – Sonntag: 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Sonderöffnung auf Anfrage
Tel.: 0911 / 23 73 42 60 (Mail zur Anfrage Sonderöffnung)

Informationen und Anmeldungen für eine Trauung im Schloss:
Standesamt Heroldsberg (Mail für Trauungsanfragen)
Tel.: 0911 / 518 57 11

Informationen und Buchungen des Festsaals:
Eberhard Brunel-Geuder (Mail für Raumbuchungen)
Tel.: 0911 / 518 75 35

Dehnberger St. Nikolauskirche feiert Einweihung des Bildteppichs

Der Schmerzensmann“ von Prof. Fritz Griebel

Endlich ist die Tapisserie Der Schmerzensmann von Prof. Fritz Griebel dauerhaft in der St. Nikolauskirche in Dehnberg zu bewundern. Es handelt sich um ein Kunstwerk, das sowohl in seiner handwerklichen Ausführung, als auch in seiner Aussage von einzigartiger Qualität ist. „Dehnberger St. Nikolauskirche feiert Einweihung des Bildteppichs“ weiterlesen

Mercurs Reise

Elternzeit-Reiseabenteuer durch die Türkei, den Iran und  Marokko

Sonntag, 18. Februar, 17.00 Uhr Bürgersaal, Hauptstr. 104

Ungeschminkt und authentisch berichten Christina und Dominic Maier von den aufregenden Erlebnissen mit ihren beiden Kindern Toni (3 Monate) und Mathilda (2 Jahre) im Oldtimer-Feuerwehrlaster „Mercur“.

Wie lebt es sich zu viert auf rollenden 8 Quadratmetern? Warum macht man so eine Reise und was bleibt am Ende davon? Wie kann man überhaupt mit Kleinkindern reisen? Was ist, wenn jemand krank wird?

Mit beeindruckenden Foto- und Videosequenzen, begleitet von spannenden Berichten und unterhaltsamen Anekdoten aus dem Familienreisealltag nehmen Christina und Dominic Maier Sie mit auf ihre sechsmonatige Reise durch fremde Länder und Kulturen.

Bepackt mit 2248 Windeln erlebten sie überschwängliche Gastfreundschaft in der Türkei und atemberaubende Kultur und Offenheit im Iran. Im Saharasand in Marokko feierten sie Tonis ersten Geburtstag und testeten ihren Mercur auf anspruchsvollen Offroad-Pisten auf Herz und Nieren.

Weitere Infos und Trailer auf der eigenen Web-Site (Öffnet Link zu externer Web-Site)

Karten im Vorverkauf: 9 Euro
Sonnen-Apotheke, Hauptstr. 71, Tel.: 0911 / 518 08 86
Abendkasse: 10 Euro

Bernd Regenauers Nützel

Erleuchtung Vol. 1 – Der Weg vom Erfolg

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19.30 Uhr, Bürgersaal Heroldsberg, Hauptstraße 104

Bernd Regenauer, Träger des Deutschen Kabarettpreises, rechnet in seinem neuen Satire-Solo mit Heilsverkündern, Optimierungs-Coaches, Mentaltrainern und allen, die auf dem Rücken einer verunsicherten Gesellschaft ihren Reibach machen wollen, ab – ein intelligentes Vergnügen, ein großer Spaß!

Sie haben das Aufbau-Seminar zur Stärkung menschlicher Schwächen mit Harald Nützel gebucht? Glückwunsch! Der mit allen Heilwassern gewaschene Franke teilt mit Ihnen seinen umfassenden Erfahrungsschatz und zeigt Ihnen den Weg vom Erfolg. Zertifiziert nach den 12 Lehrsätzen von Coaching-Guru Jerry Saltzman. In Fränkisch mit hochdeutschem Akzent, unterstützt von modernster Multimedia-Technik. Ihr Erkenntnisgewinn wird enorm sein! Sie werden mit einem Siegerlächeln den Raum verlassen…

„Er ist ein brillanter Beobachter und Analytiker. Genüsslich schöpft er den Rahm vom Quark ab. Chapeau, Nützel!“ (Nürnberger Zeitung)

Karten im Vorverkauf: 22 Euro, Mitglieder: 20 Euro, Schüler und Studenten: 16 Euro
Sonnen-Apotheke, Hauptstr. 71, Tel.: 0911 / 518 08 86
Abendkasse: 24 Euro

Südamerikanisch ganz Europäisch

Duo Los Vecinos

Samstag, 17. März 2018, 20.00 Uhr, Weißes Schloss Heroldsberg

André Simão (Gitarre) und Gustavo Mendoza (Flöte) spielen klassische und lateinamerikanische Musik. Sie sind in unterschiedlichem Sinne Nachbarn (auf spanisch Vecinos): durch ihre Herkunftsländer Brasilien und Kolumbien, die eine gemeinsame Grenze haben, und weil sie im gleichen Stadtteil Nürnbergs wohnen. Das Programm umfasst europäische Musik aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit Werken von Telemann, Coste, Elgar und Albeniz, und lateinamerikanische Musik aus dem 20. Jahrhundert von Piazzolla und Porto Alegre, bei der man die direkten Einflüsse europäischer Musik in Form, Melodie und Harmonie erkennen kann.

Von der deutschen Zeitschrift Akustik Gitarre als „ein Solist von internationalem Format“ genannt, ist André Simão Preisträger der wichtigsten Musikwettbewerbe in Brasilien. Seit 1996 bereiste er als Konzertist Südamerika, Europa, Asien und Afrika. Gustavo Mendoza absolvierte sein Studium an der Hochschule für Musik in Nürnberg bei Marcos Fregnani-Martins, Flötist der Bamberger Symphoniker, und ist sowohl als Konzertmusiker als auch als Musikpädagoge tätig.

Karten im Vorverkauf: 20 Euro, Mitglieder: 18 Euro, Schüler und Studenten: 16 Euro
Sonnen-Apotheke, Hauptstr. 71, Tel.: 0911 / 518 08 86
Abendkasse: 22 Euro

Die Manufaktur der Düfte

Lesung mit Sabine Weigand

Freitag, 23. März 2018, 20.00 Uhr, Weißes Schloss Heroldsberg

Sein Vater war noch einfacher Seifensieder, aber der junge Fritz Ribot hat 1880 große Träume. Mit seinen Ideen begründet er ein Imperium, das seine duftenden Luxusprodukte bis nach China exportiert. Rastlos und ehrgeizig erlaubt sich Fritz nur selten, an das Geheimnis um Aleksandra, seine einstige Liebe in Russland, zu denken. Seine Frau Sophie muss sich fragen, ob sie für Fritz je so wichtig sein wird wie die Firma. Im Glanz der Gründerzeit ahnt keiner, dass mit der heraufziehenden Weltkriegsgefahr Fritz‘ Lebenswerk auf dem Spiel steht – und damit alles, wofür die Familie so sehr gekämpft hat …

Das Schicksal einer Familie. Ein tragisches Geheimnis. Ein gefährlicher Traum.

Sabine Weigand stammt aus Franken. Sie ist Historikerin und arbeitete als Ausstellungsplanerin für Museen. Ihren insgesamt acht historischen Romanen liegen wahre Geschichten zugrunde, bei »Die Seelen im Feuer« zum Beispiel die Hexenakten von Bamberg. In »Helga. Als es noch keine Worte dafür gab« dokumentierte sie das außergewöhnliche Schicksal von Helga F. Ihr neuer Roman fußt auf der Geschichte einer Seifenfabrikantenfamilie.

Karten im Vorverkauf: 20 Euro, Mitglieder: 18 Euro, Schüler und Studenten: 16 Euro
Sonnen-Apotheke, Hauptstr. 71, Tel.: 0911 / 518 08 86
Abendkasse: 22 Euro