Weisses Schloss

Weißes Schloß:

Sanierungsarbeiten voll im geplanten Rahmen

Spendenaktion erfolgreich –
weit über 100.000 Euro gesammelt

Das Weiße Schloss ist eines von vier Heroldsberger Schlössern, die alle im ausgehenden 15. Jahrhundert erbaut wurden und zusammen mit dem Pfarrhaus und der evangelischen Kirche St. Matthäus ein einzigartiges mittelalterliches Ensemble darstellen. Das 1487 erbaute Schloss steht unter Denkmalschutz und wird in der sogenannten Haager Liste geführt, in der besonders schützenswerte Objekte aufgelistet sind. Rund 80 Jahre war es Heroldsbergs Rathaus, seit Jahren stand es leer und der Verfall war nicht mehr zu übersehen.

Nach jahrelangem Hin und Her erfolgte im Spätsommer 2014 der Startschuss für die umfangreiche Sanierung des Schlosses. Zunächst musste das Gebäude völlig entkernt werden. Dabei wurden alle späteren Einbauten der letzten Jahrzehnte entfernt. Gleichzeitig erfolgte die statische Ertüchtigung. Massive Schäden gab es am Dachstuhl, aber auch an den Fassaden.

Bei den Entkernungsarbeiten gab es auch äußerst interessante Überraschungen. So wurden u.a. einige sehr alte Bodendielen, Balken und andere Hölzer entdeckt, die wohl aus der Zeit des Wiederaufbaus des Schlosses nach den Zerstörungen im Zweiten Markgrafenkrieg (1552 – 1554) stammen. Dendrochronologische Untersuchungen haben inzwischen ergeben, dass das Holz zwischen 1555 und 1565 geschlagen und danach verbaut wurde. Die Daten bestätigen den einheitlichen Neuaufbau des Schlosses in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Auf das Jahr 1758 sind spätere Fachwerkeinbauten datiert.

Inzwischen hat das Schloss ein neues Dach bekommen und die beiden Schornsteine wurden komplett renoviert. Auch die Fensterläden wurden wieder angebracht. Außerdem ist der neue Treppenturm fast fertig gestellt. Sehr weit fortgeschritten ist der Innenausbau. Das Gebäude bekam eine neue Heizung und Haustechnik und neue Fenster wurden eingebaut. Derzeit (Ende 2015) erfolgt die Verlegung der Böden.
Die eigentlichen Sanierungsarbeiten könnten Ende Frühling 2016 abgeschlossen sein, dann folgt noch die Inneneinrichtung für die Ausstellungen. Wenn weiterhin alles gut läuft, wird das Schloss im Spätherbst 2016 in neuem Glanz erstrahlen und in Betrieb gehen können. Besonders erfreulich ist es, dass der gesteckte Kostenrahmen bisher genau eingehalten werden konnte.

Für die Zeit nach der Sanierung gibt es für das Weiße Schloss ein ehrgeiziges Nutzungskonzept:
Das Haus soll für eine kulturelle Mehrfachnutzung zur Verfügung stehen. Es wird Dauer- und Wechselausstellungen geben, eine Reihe von Räumen können aber auch vom Musikinstitut und der Volkshochschule genutzt werden. Darüber hinaus sind kleinere Konzerte, Feste, Feiern und Jubiläen sowie Trauungen möglich. Dafür wird im 2. Obergeschoss ein Festsaal eingerichtet, der gemietet werden kann. Die geplanten Wechselausstellungen bieten die Chance für ständige Erneuerung und sorgen für Wandel und Attraktivität. Auch der Schlosshof soll künftig für Veranstaltungen aller Art genutzt werden.

Es ist geplant, dass der laufende Betrieb des „Kulturschlosses“ von den Kulturfreunden ehrenamtlich übernommen wird. Eine Vereinbarung zwischen der Gemeinde und den Kulturfreunden Heroldsberg e.V. über die Betriebsträgerschaft wurde erarbeitet und wird im Frühjahr 2016 vom Gemeinderat verabschiedet werden.
Äußerst erfolgreich verlief die Spendenaktion der Kulturfreunde, nachdem sich der Verein das ehrgeizige Ziel gesetzt hatte, 100.000 Euro an Spendengeldern zu sammeln. Damit sollte die Gemeinde bei der Instandsetzung des mittelalterlichen Gebäudes entlastet werden. Mit rund 120.000 Euro konnte dieses Ziel mehr als erreicht werden. Dies freut uns sehr und zeigt, dass viele Heroldsberger Bürgerinnen und Bürger das Projekt tatkräftig unterstützen. Herzlichen Dank an alle Spender.

Trotzdem können und wollen wir uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen und sind weiter auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wenn auch Sie uns unterstützen möchten, bitten wir Sie Ihre Spende auf folgendes Sonderkonto zu überweisen:

Kulturfreunde Heroldsberg e.V.,
Kto. Nr. 60024978, BLZ 76350000,
Sparkasse Erlangen
IBAN: DE85 7635 0000 0060 0249 78; BIC: BYLADEM1ERH
Kennwort: Weißes Schloss

copyright: ilocept - 2017